Arbeitsrecht

Das Bundesarbeitsgericht hat am 13.05.2015 entschieden, dass auch aus unterschiedlich hohen Sonderzahlungen die mindestens dreimal vorbehaltlos vom Arbeitgeber geleistet wurden, ein Anspruch des Arbeitnehmers auf fortlaufende Zahlung entstehen kann.

Hierfür müssen laut BAG vier Kriterien erfüllt sein:

  • Die Zahlung muss geeignet sein, quantitative oder qualitative Ziele zu erreichen.
  • Sie muss einen hohen Anteil an der Gesamtvergütung des Arbeitnehmers darstellen.
  • Der Arbeitnehmer muss für die Zahlung keine zusätzliche Leistung erbringen.
  • Die Zahlung muss vom Betriebsziel des Arbeitgebers abhängen.
By | 2015-10-01T21:01:44+00:00 Oktober 1st, 2015|News|0 Kommentare