Kaufrecht

Der BGH (Urt. Az. VIII ZR 284/14) hat seine Rechtsprechung zum Abbruch von eBay-Auktionen präzisiert. Ein Auktionsabbruch ist zwar grundsätzlich möglich, bleibt aber schwierig. Eine gefühlte „Unseriösität“ des Käufers jedenfalls reicht nicht.

Vielmehr müssen – neben den in den Auktionsbedingungen ausdrücklich genannten Beispielen – weitere gewichtige Umstände vorliegen, die einem der gesetzlichen Gründe zur Anfechtung oder zum Rücktritt entsprechen.

Die Begründung hierfür liegt darin, dass bei einer Internetauktion bei eBay schon das Einstellen des Verkaufsobjektes ein bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags darstellt. Das Gebot ist eine Annahme, die unter der Bedingung erfolgt, dass der Erklärende am Ende der Auktion der Höchstbietende ist.

By | 2015-10-01T20:37:47+00:00 Juli 2nd, 2015|Acquisitions, Financial, Governments|0 Kommentare